Sicherheit ist Voraussetzung für eine freie Gesellschaft. Die Sicherheit der Bürger und der Schutz vor Straftaten gehören auch für uns in Stutensee zu den Kernaufgaben landespolitischer Verantwortung. Die CDU will, dass unsere Bürger in Sicherheit leben und nachts ruhig schlafen können. Wir wollen, dass Baden-Württemberg wieder zum sichersten Bundesland wird. Sicherheit ist Lebensqualität und Wohlstand braucht Innere Sicherheit.
 
Schon immer tritt die CDU für den Schutz der Bevölkerung ein. Die Innere Sicherheit ist eine der Kernkompetenzen der Union. Unser Ziel ist eine Gesellschaft, in der sich alle frei bewegen und sicher fühlen können. Freiheit, Leben, Gesundheit, privates und öffentliches Eigentum müssen geschützt, Kriminalität muss bekämpft werden. Unsere Polizei gibt ihr Bestes, obwohl sie durch die grün-rote Polizeireform stark belastet ist. Sie arbeitet professionell und engagiert, und dafür sind wir ihr dankbar. Allen Versuchen, notwendige Maßnahmen bei der Kriminalitätsbekämpfung zu diffamieren, erteilen wir eine klare Absage. Wir treten jedem entschlossen entgegen, der Polizei, Richter, Staatsanwälte und Mitarbeiter des Verfassungsschutzes herabwürdigt oder – schlimmer noch – attackiert. „Wehret den Anfängen“ – dieser Satz hat auch hier Gültigkeit.
 
Im Ländervergleich hatte Baden-Württemberg unter den unionsgeführten Landesregierungen über Jahre hinweg mit einer der geringsten Kriminalitätsraten und einer der höchsten Aufklärungsquoten immer eine Spitzenposition eingenommen. Unter Grün-Rot ist das Land abgerutscht.
 
Die Innere Sicherheit ist bei Grün-Rot in schlechten Händen. Das zeigen die Zahlen, das zeigt die überdimensionierte, teure Polizeireform und das zeigt die Tatsache, dass die aktuelle Landesregierung bis heute kein schlüssiges, effektives und wirksames Gesamtkonzept gegen die Einbruchskriminalität vorgelegt hat – professionelle Kriminalitätsbekämpfung sieht anders aus.
 

Nach oben